Heidedorf Tewel stellt sich vor

Anno 1918

 

Tewel im Wandel der Zeit

Urkundlich erwähnt wurde das Dorf Tewel, gehörend zum Freibann Neuenkirchen, zum ersten Mal

am 22. Oktober 1283. Im frühen Mittelalter hieß es dann Tevelo, Tevele oder Tevell.

Vorwiegende Erwerbsquelle war die Landwirtschaft.

Die Häuser waren einfach mit niedrigem Strohdach, Küche und Diele in einem Raum, die Schlafstellen meist in Butzen.